• Allgemein

Waldbrand groß

Datum: 3. April 2020 
Alarmzeit: 15:38 Uhr 
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger 
Dauer: 3 Stunden 22 Minuten 
Art: Brand 
Einsatzort: Siebentischwald Haunstetten 
Mannschaftsstärke: 11 
Fahrzeuge: HLF 20, TLF 16/24 Tr 
Weitere Kräfte: Berufsfeuerwehr, FF Göggingen, FF Haunstetten, Polizei 


Einsatzbericht:

Eine Woche nach dem Waldbrand im Siebentischwald wurde die Feuerwehr Bergheim wieder nach Haunstetten gerufen. Erneut brannten mehrere Quadratmeter des Siebentischwaldes. Zusammen mit der Berufsfeuerwehr, der FF Haunstetten und der FF Göggingen konnte ein weiteres Ausbreiten des Brandes verhindert werden. Es waren mehrere Strahlrohre und Feuerpatschen im Einsatz. Ein Polizeihubschrauber konnte mittels der Wärmebildkamera versteckte Glutnester erkunden und den Einsatzkräften mitteilen. Die FF Bergheim hatte die Aufgabe rund um die Brandstelle die Flächen zu wässern, um bei eventuellem wieder aufflammen ein Ausbreiten zu unterbinden. Insgesamt waren 17 Fahrzeuge der Feuerwehr mit insgesamt 75 Einsatzkräften im Einsatz. Zusätzlich waren mehrere Streifenwägen der Polizei sowie die Kriminalpolizei vor Ort um das Gelände zu sichern und Spuren zu sammeln.

Leider deutet alles darauf hin das sich ein Brandstifter im Siebentischwald herumtreibt.

Die Kriminalpolizei Augsburg hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen und bittet nun die Bevölkerung um Mithilfe. Wem sind am 15.03. (So.), 27.03. (Fr.) und 03.04.2020 (Fr.) zur Mittagszeit verdächtige Personen im Siebentischwald auf Höhe Haunstetten-Siebenbrunn aufgefallen, die sich außerhalb der befestigten Wege im Waldgebiet aufgehalten und sich dabei evtl. verdächtig benommen haben.

Sachdienliche Hinweise erbittet die Kripo Augsburg unter 0821/323 3810.